jedes herz ist eine revolutionäre zelle.




  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/finding.neverland

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
did you expect it all to stop, at the wave of your hand, like the sun's gonna drop if it's night, you demand?
2.9.07 21:42


Werbung


wenn du das jetzt nicht machst, dann bist dus selbst schuld.

 

 

           oh gott. es wird immer schlimmer, oder?
 

3.9.07 21:47


manchmal habe ich schon dieses gefühl im bauch, das gefühl, irgendwie frei zu sein. irgendwann.

manchmal, wenn der wind durch das feld weht oder die sonne warm scheint ohne zu brennen, wenn nachts die funken fliegen oder wenn ich bücher sehe, wenn ich eintauche oder an die weite welt denke, wenn ich den kassettenrekorder einschalte oder an den duftkerzen rieche, wenn das zimmer dunkel ist und nur kleine lichter leuchten und schokolade auf dem bett liegt, wenn ich schweige und du redest, wenn sich die wellen vor mir brechen, wenn du sonne untergeht und es nacht zimt riecht, wenn der erste schnee fällt und sich die tüten füllen, wenn die kommissare über den bildschirm huschen, wenn die worte von mrs rowling an meinem auge vorbeiziehen und jedes sticht, wenn die wiese grün ist und es nach heu riecht, wenn meine wangen rot sind. weißt du, dann lohnt es sich.

5.9.07 19:14


[sometimes i worry that i've lost the plot]

 

*but don't you weep, don't you weep, honey, there's  nothing as lucky as easy or free.

5.9.07 19:30


bright eyes.

worte liegen oft so schwer im bauch.
6.9.07 21:20


weißt du, ich möchte dir wirklich nichts verderben, aber mir noch weniger. ich mag nicht mehr raus, ich mag nichts mehr. ich bin wie früher. genauso fühle ich mich. und das schmerzt noch mehr. ich well weg von hier. ich will erwachsen oder kind sein. aber hier dieses dazwischen - das ist schlimm. ich weiß nicht, ich hoffe, dass es sich noch ändert. dass es nicht immer so bleibt, denn - was soll ich sagen - es macht alles irgendwie kaputt. wochenenden sind schlimm. man hat zu viel zeit, um es sich alles mal zu überlegen, weißt du. früher, da wollte ich, dass viele leute da sind, die ich kenne. jetzt will ich fast niemanden mehr sehen. ich will ganz allein sein, aber auch nicht einsam.
7.9.07 17:04


wenn ich ja nicht wüsste, wie es enden würde, wenn ich mich nicht immerzu zwingen würde. ich hab keine lust mehr darauf. auf diesen ständigen zwang, dass alles in den richtigen bahnen läuft. trotzdem habe ich so angst vor dem, was passieren würde, wenn ich es nicht andauernd täte.

 

7.9.07 17:47


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung