jedes herz ist eine revolutionäre zelle.




  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/finding.neverland

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

hm. es war so - komisch. weißt du, es war nicht einmal eine minute, aber trotzdem. die wenigen schritte und das blau hat so geleuchtet. ich hab mich gefragt, ob das dein auto war, gegen das ich mal die flasche geschlagen habe. ich weiß nicht - als wäre das von bedeutung. ich hätte gerne irgendwie versucht zu sehen, ob du mich noch erkennst, aber vielleicht ist es auch besser so. ich weiß nicht, aber es wäre vielleicht das schlimmste, was passieren könnte - wenn du nicht mehr wüsstest, wer ich bin. ich stell es mir so oft vor, aber ich wünsche es mir trotzdem nicht. in meinen träumen läuft das alles ein wenig anders. ich habe tausend träume. obwohl ich nicht einmal weiß, ob ich dich überhaupt wollte. ich meine, jetzt natürlich, aber dann.

und auch, wenn du dich nicht mehr erinnern könntest - es hat einmal geklappt, warum nicht zwei mal?

 

                                         bitte enttäusche mich nicht -
  falls wir uns nocheinmal wiedersehen.

1.8.07 00:14


Werbung


ach gott. warum ist eigentlich alles so blöd? so kompliziert? und wie es auch immer läuft falsch?

 

und dann kann man froh sein, wenn überhaupt irgendwas passiert. ich weiß nicht weiter, ich weiß nicht wo wir sind. und ein held bin ich auch nicht.

 

weißt du, es wäre so viel leichter, wenn das gar nicht erst so passiert wäre. es ist so dumm. ich verschwende soviele gedanken an ein paar küsse. so viele. und dabei frage ich mich, ob du überhaupt nochmal dran gedacht hast. aber egal wie es wäre, es würde das kopfkino auch nicht stoppen. es macht mir ja auch spaß - so ist es nicht. ich liebe es, mir irgendwas schönes auszudenken. trotzdem komisch, wenn es so nah an der wahrheit sein könnte. 

1.8.07 00:28


i know i'm selfish, i'm unkind.

 

ab und zu - da würde ich es schon gern erklären. ich kann so gut wie nie ich selbst sein, weil das - zu schwer ist. also ich meine, dass jeder sieht, was ich bin. und dann ist es besser, sagen zu können, sie hätten keine ahnung, oder? nein. gelogen. aber man. muss man das wirklich schaffen? muss das wirklich sein? hat man nicht genug zeit, irgendwann später mal?

aber man kriegt doch nichts in den griff, wenn man nicht irgendwann mal springt. drüber. über den schatten. damit die sonne scheint. oder? das funktioniert doch sonst nicht.

 

allerdings - bis jetzt ging es auch immer -       irgendwie. 

1.8.07 21:58


und was machst du so?

     ich träume von dir und male die bilder so verlaufen und bunt, ich knalle alle schönen farben aufeinander, bis es irgendwann ganz dunkel und hässlich wird, aber ich frage mich wenigstens nicht, was ich da gemacht habe, denn das weiß ich sehr wohl und eigentlich ist es auch gar nicht so schlimm, sondern einfach nur schade, denn ich bin dadran schon gewöhnt und es läuft ja auch so ganz gut, deshalb dieser lange satz.

 

hm. ich muss zugeben, dass es mich sehr beschäftigt. vielleicht auch, weil ich einfach sehr gelangweilt bin und ein paar sterne an den nachthimmel setzen möchte. 

2.8.07 22:10


i don't know if life is greater than death, but love was more than either.

 

                                    - for all time they will say it was our love, brought down a kingdom. remember us.

5.8.07 21:48


weißt du, schon jetzt, da habe ich gar keine lust mehr. das ist mir eben nicht gut genug. und da habe ich all die tage rumgejammert, geträumt und nachgedacht - dafür, dass mir schon jetzt die ganze lust vergangen ist. es regt mich auf, wie unzufrieden und wechselhaft ich bin. dass ich mir es von einer minute auf die andere wieder anders überlege. aber vor allem, dass es zwischen den extremen schwankt. einmal himmelhochjauchzend, das andere mal zu tode betrübt. was soll das eigentlich? warum ist nie etwas richtig, oder gut? soll ich warten bis ich hunderachtundsiebzig bin? mir fehlt einfach die geduld. und vor allem kann ich nicht über makel hinwegsehen. ich find sie, stürze mich auf sie, bausche sie auf, ich zerreiße dich in der luft. nunja. vielleicht nicht bei jedem. aber ich sehe die fehlerchen, und auch wenn ich nichts sage, stören sie mich. das ist schlimm, oder? dass mir nie etwas gut genug ist.
7.8.07 22:23


vielleicht bin ich ja auch einfach nur ein wenig gespannt. das wäre das beste.
9.8.07 21:10


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung